Institut für technische Beratung 
und  Produktentwicklung GmbH .i L.

 

 

Home Feedback Inhalt

FCMTeam
Home Feedback Inhalt

 

 

Nach oben

FCM-Team Fuzzy- InferenzBoard

Das bewährte Fuzzy Inferenz Board des  itp- Instituts  FP/537/517A  wird durch die  FCM-TEAM Windows-Entwicklungsoberfläche der Fa. TransferTech unterstützt. Es besteht aus einem Mikrocontroller  80517A und wird durch einen OMRON  Fuzzy- Coprozessor FP-3000 beschleunigt. Die eigenständig arbeitende Karte im Europaformat (160x100) verfügt über zahlreiche analoge und digitale I/O- Leitungen und lässt sich über die serielle Schnittstelle mit dem zuvor mit der graphischen Fuzzy- Oberfläche Fuzzy Control Manager FCM-TEAM entwickelten Regelsatz laden. Zur Laufzeit lassen sich mit  FCM-TEAM entwickelte Projekte  im Monitorbetrieb hinsichtlich der  Ein- u. Ausgangsvariablen graphisch verfolgen. Das Laufzeitsystem (Hard- und Firmware des Boards )wurde durch itp entwickelt.



Verfügbare I/O-Kanäle

  • 8 Analog- Eingänge 0..20 mA
  • 4 Analog- Eingänge 0..5 V
  • 4 Analog- Ausgänge 0..10 V (PWM)
  • 4 Bit Digital- Eingänge (opto- entkoppelt)
  • 4 Bit Digital- Ausgänge (opto- entkoppelt)
  • 5 Bit Digital- I/O (TTL)

 

Bild: Das FP3/517A,  itp´s Fuzzy- Inferenzboard

Durch die mitgelieferte Laufzeitbibliothek lassen sich zusätzliche KEIL- C51-Sequenzen einfügen, wenn die Regelabweichung oder deren Differential dxn/dt gebildet und als weitere Eingangsgröße für die Regelmenge benötigt wird.


Fuzzy- Hardware (FP-3000) 

  • Bis zu 8 Eingangsvariablen,
  • bis zu 4 Ausgangsvariablen,
  • bis zu 7 Attribute (Terme) pro Variable
  • Zugehörigkeitsfunktionen der Eingangsvariablen: 4 Typen wählbar (Lambda-, Pi-, S- und Z-Form, je nach Kurventyp bis zu vier Stützstellen frei definierbar)
  • Zugehörigkeitsfunktionen der Ausgangsvariablen: Singletons;
  • Wertebereich der Variablen (Intervallgrenzen): frei definierbar (innerhalb des Floating Point- Zahlenbereiches),
  • Variablenauflösung: 2...256,
  • Anzahl der Fuzzy- Regeln: max. 128.
  • Verfügbare Operatoren: Und, Gewichtungsfaktor (Plausibilität); implizite Oder-Operation der MIN- MAX- Synthese ebenfalls nutzbar.
  • Ausführung der Berechnungen mit 12 Bit Integerarithmetik.
 

 

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@itp-institut.de 
Stand: 29. Januar 2018